PRIVACY

Mitteilung im Sinne des gesetzesvertretenden Dekretes Nr. 196 vom 30.06.2003 „DATENSCHUTZKODEX“

Gemäß Art. 13 des gesetzesvertretenden Dekretes Nr. 196 vom 30. Juni 2003 informieren wir, dass Frühgeborene Südtirol durch Ihre Mitgliedschaft in den Besitz Ihrer personenbezogenen Daten gelangt, wobei es sich ausschließlich um personenbezogene Daten allgemeiner Natur handelt.

Frühgeborene Südtirol gewährleistet im Sinne der gesetzlichen Bestimmungen, dass die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten unter Beachtung der Rechte und Grundfreiheiten sowie der Würde des Betroffenen, im Besonderen in Bezug auf die Privatsphäre, die persönliche Identität und das Recht auf Schutz der personenbezogenen Daten erfolgt.

Art der Datenverarbeitung
Die Datenverarbeitung wird mit und ohne elektronische Hilfsmittel (PC) vorgenommen und beinhaltet alle für die entsprechende Verarbeitung notwendigen Vorgänge laut Art. 4, Absatz 1, Buchstabe a des GVD Nr. 106 vom 30. Juni 2003. In jedem Falle erfolgt die Datenverarbeitung unter Beachtung aller Sicherheitsmaßnahmen, die die Geheimhaltung garantieren. Die Verarbeitung der Daten erfolgt durch ehrenamtliche Mitarbeiter/innen des Vereins.

Ziel- und Zweckbestimmung der Datenverarbeitung:

  • Die personenbezogenen Daten werden von Frühgeborene Südtirol verwendet, um die vom Statut vorgesehenen Aufgaben für die Mitglieder zu erfüllen
    Einhaltung der Vorgaben der Gesetze, Verordnungen, der EU-Bestimmungen sowie zivil- und steuerrechtliche Normen
  • Einhaltung eventueller vertraglich festgelegter Pflichten gegenüber dem Mitglied
  • Notwendigkeiten in Zusammenhang mit der institutionellen Tätigkeit unseres Vereines, zum Beispiel Ausarbeitung von Mitgliedstatistiken,
    Zusendung von Informationsschreiben, Veranstaltungshinweisen des Vereines (per Post oder E-Mail)
  • Versicherungserfordernisse

Weitergabe der Daten
Im Sinne obgenannter Ziel- und Zweckbestimmungen werden die vom Verein verarbeiteten personenbezogenen Daten folgenden Stellen übermittelt, sofern sich dazu die Notwendigkeit ergibt;

  • der öffentlichen Verwaltung und den öffentlichen Behörden, sofern dies gesetzlich vorgesehen ist
  • Versicherungsgesellschaften, mit denen der Verein im Bereich der Versicherung der Mitglieder zusammenarbeitet

Die Freiwilligkeit der Datenmitteilung
Die Mitteilung der personenbezogenen Daten ist freiwillig. Der Verein weist aber darauf hin, dass das Fehlen, die Falschmitteilung der Daten oder die Verweigerung der Einwilligung zur Verarbeitung der Daten, es dem Verein unmöglich macht, die Mitgliedschaft der Person zu verwalten, und somit seine Interessen zu wahren.

Rechte des Mitgliedes
Das Mitglied hat das Recht, Auskunft darüber zu erhalten, ob Daten vorhanden sind, die es betreffen und dass diese Daten in verständlicher Form übermittelt werden, sofern sie noch nicht gespeichert sind. Das Mitglied kann Auskunft verlangen über die Herkunft der personenbezogenen Daten, über den Zweck und die Modalitäten der Verarbeitung, über das angewandte System, über den Rechtsinhaber und über den Verantwortlichen.

Weiters kann das Mitglied in Erfahrung bringen, welchen Personen oder Kategorien von Personen die genannten Daten übermittelt werden können bzw. die davon Kenntnis erlangen könnten.
Das Mitglied hat das Recht, eine Bestätigung über Vorhandensein oder Nichtvorhandensein von Daten, die die eigene Person betreffen, zu erhalten.

Das Mitglied kann die Aktualisierung, die Berichtigung oder, sofern interessiert, die Ergänzung der Daten verlangen; es kann auch verlangen, dass widerrechtlich verarbeitete Daten gelöscht, anonymisiert oder gesperrt werden; dies gilt auch für Daten, deren Aufbewahrung für die Zwecke, für die sie erhoben oder später verarbeitet wurden, nicht erforderlich ist;

Das Mitglied hat das Recht, sich ganz oder teilweise der Verarbeitung seiner Daten, aus gerechtfertigten Gründen zu widersetzen.